zur Startseite
  • Jugendverbandorchester

     
  • Klassik

     
  • Tag der Deutschen Einheit München








Neuigkeiten
03.10.2020, 13:54 Uhr | Übersicht | Druckansicht
miniBiB: Theorie im Griff mit der neuen App »D1 Coach«
Neue App „D1-Coach“: Theorievorbereitung im Schulbus


„Wenn ich eine App hätte, könnte ich viel besser für die Theorieprüfung lernen“, diesen Satz hört man inzwischen landauf, landab von D1-Prüfungskandidaten, die sich auf die Theorieprüfung vorbereiten. Es gibt schon zahlreiche Übungsmöglichkeiten für die Kinder und Jugendlichen, die sich der D1-Prüfung unterziehen wollen: Im Theorie-Heft sind Übungsaufgaben abgedruckt, dazu gibt es eine CD mit den Gehörbildungs-Aufgaben, im Internet sind Übungsbögen erhältlich, mit denen in Führerschein-Manier alle relevanten Aufgaben geübt werden können. Das alles gibt es bereits, aber alle bisherigen Möglichkeiten haben eine gemeinsame Schwäche. Sie geben keine unmittelbare Rückmeldung, ob die Aufgabe richtig oder falsch gelöst wurde.



Foto

Mit der neuen App „D1-Coach“ ist dieses Manko nun behoben. Die App bietet umfassende Übemöglichkeiten in allen prüfungsrelevanten Bereichen: Notenlesen, Zeichen benennen, Tonleitern, Intervalle, Fachbegriffe, Musikgeschichte und vieles mehr. Kurz gesagt also alles, was von den Prüflingen an theoretischen Inhalten verlangt wird. Die Aufgaben werden sind meist im Multiple-Choice-Verfahren zu lösen und der User bekommt sofort eine Rückmeldung, ob die Frage richtig oder falsch beantwortet wurde – samt der richtigen Lösung. So wird die Frage mit der richtigen Antwort verknüpft und der Lernerfolg kann sich schneller einstellen.

Mit im Paket sind auch alle Bereiche der Gehörbildung, also Rhythmus hören, Rhythmus notieren und Melodie ergänzen. Hier müssen per Drag-and-Drop die richtigen Noten und -werte an die richtige Stelle gezogen werden, und auch hier gibt es eine unmittelbare Rückmeldung samt korrekter Antwort.

Mit der Nutzung der neuen App „D1-Coach“ steht einer erfolgreichen Theorieprüfung also nichts mehr im Weg – die Jungmusiker können tatsächlich immer und überall üben, sogar im Schulbus. Für 4,49 Euro ist die App auch wirklich preiswert und lohnt sich.


© Blasmusikverband Vorspessart e. V.