zur Startseite
  • Jugendverbandorchester

     
  • Klassik

     
  • Tag der Deutschen Einheit München








Neuigkeiten
03.08.2020, 06:39 Uhr | Übersicht | Druckansicht
Erste Präsidiumssitzung nach Lockdown
Stephan Noll zur Bürgermeisterwahl gratuliert


Michelbach: Ab Mitte März dieses Jahres war das kulturelle Vereinsleben wegen der Corona-Pandemie weitgehend stillgelegt. Am Montag, 27.07.2020, hat sich das Präsidium des Blasmusikverbandes Vorspessart e. V. (BVV) erstmals wieder im Musikerheim in Michelbach, nachdem der Geschäftsbetrieb über Telefonate und digital aufrechterhalten wurde.

Foto

Insbesondere ging es darum, sich über die aktuelle Situation der Mitgliedsvereine auszutauschen und die potentiellen Fördermaßnahmen bzw. deren Beantragung zu besprechen. Die Vereine wurden über die Geschäftsstelle regelmäßig über den E-mail-Verteiler auf dem Laufenden gehalten.

Wie bereits berichtet, hat hier Präsident Peter Winter als ehemaliges Mitglied des bayerischen Landtags den Kontakt zur Staatsregierung gehalten. Man will mit den aufgelegten Mitteln die Orchester und deren Dirigenten nach besten Kräften unterstützen.

Leider mussten in der jüngeren Vergangenheit aufgrund der gesundheitlichen Krise diverse Vereinskonzerte im Frühjahr abgesagt werden. Auch das Konzert der Bigband Bibavon ist dem zum Opfer gefallen. Auch das Jahresgalakonzert des Sinfonischen Blasorchesters Vorspessart und der Jugendmusiktag wird deswegen abgesagt werden.

Um die musikalische Qualität im Verbandsgebiet zu bewahren bzw. auszubauen, plant man Instrumentalworkshops, auch unter Einbindung der regionalen professionellen Musiker, die dem BVV besonders verbunden sind,

Im kommenden Jahr sind auch wieder weiterführende Kurse zum Registerführer bzw. Ausbilder im Musikverein vorgesehen. Dies alles funktioniert allerdings nur über die Förderung von Land, Bezirk und dem Kreis bzw. den Sponsoren aus der Wirtschaft.

In diesem Zusammenhang hat Vizepräsident Frank Geibig, der auch die Sitzung in Vertretung des Präsident Winter, geleitet hat, Stephan Noll zur Wahl zum neuen Bürgermeister von Alzenau gratuliert. Noll, der selber Musiker und als Vertreter der Bläserjugend Präsidiumsmitglied ist, will sich auch in seiner neuen Aufgabenstellung in die Verbandsarbeit einbringen und signalisierte tatkräftige Unterstützung.

Ausblick:

Natürlich bleibt die weitere Entwicklung hinsichtlich Corona abzuwarten. Durch die vorsichtige Öffnung, auch im Kulturbereich, proben bereits einige Orchester der Vereine, zum Teil im Freien und in kleinen Gruppen wieder.

Auch wenn, wie beschrieben, zwei Großveranstaltungen dieses Jahr nicht stattfinden werden, so gibt es u. U. die Möglichkeit eines konzertanten Auftritts von Bibavon oder Ensembles der Mitgliedsvereine.

Frank Geibig, Vizepräident des Blasmusikverbandes Vorspessart e. V

Foto: Oliver Rickert, Karlstein


© Blasmusikverband Vorspessart e. V.